Sie befinden sich beim Demenz-Verein Saarlouis e.V. - ###SEITENTITEL###

Sprungmarkennavigation

  1. Zur Hauptnavigation springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Suche springen
  4. Zur Fußzeile springen
Sie sind hier: Startseite    Landesfachstelle    Allianz  

Inhaltsbereich

Allianz für Demenz-Netzwerk Saar

Ziel des Netzwerkes ist es, die Qualität in der Begleitung von  Menschen  mit  Demenz und deren Angehörigen im Saarland nachhaltig zu verbessern, die vorhandenen Angebote zu vernetzen um damit Heimaufenthalte zu verzögern oder ganz zu vermeiden.

Die Lebensqualität aller Beteiligten soll sowohl im ambulanten als auch im teil- und vollstationären Bereich erhalten bleiben.

Im Saarland leben derzeit bis ca. 21.000 Menschen mit einer  demenziellen  Erkrankung,  von  denen ca.  80%  zu Hause durch Angehörige versorgt werden.
Aufgrund der demografischen Entwicklung ist davon auszugehen, dass die Zahl von Betroffenen in den nächsten Jahren stetig steigen wird, sofern kein Durchbruch in Behandlung und Therapie erzielt wird.
Die Gesellschaft steht somit vor einer sehr schwierigen Aufgabe, gilt es doch Betreuungsmöglichkeiten, zusätzliche Hilfen und eine abgestimmte Versorgung von Menschen mit Demenz zu schaffen.
Pflegende Angehörige sind mit der Betreuung von Menschen, die unter einer Demenz leiden und psychisch verändert sind, vor eine besonders schwierige Aufgabe gestellt. Angehörige von Demenzerkrankten sind nicht nur den Belastungen ausgesetzt, wie man sie auch bei Angehörigen von Patienten mit schweren chronischen, körperlichen Erkrankungen findet. Hinzu kommen vielmehr noch spezielle  Probleme  durch  Orientierungsstörungen,  Umkehr des Tag-Nacht-Rhythmus, Vergesslichkeit, Unruhezustände, Aggressivität und Wesensveränderung, die die Pflegesituation in der Häuslichkeit zusätzlich belasten können.
Vielfach sehen pflegende Angehörige daher keine andere Möglichkeit, als ihren betroffenen Angehörigen in einer stationären Einrichtung unterzubringen. Mit differenzierten Entlastungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige und einer abge stimmten Versorgung für Betroffene lässt sich die Aufnahme in eine vollstationäre Einrichtung verzögern, wenn nicht sogar vermeiden.
Gleichermaßen gilt es aber auch die Menschen mit Demenz im Blick zu haben, die institutionell versorgt werden.
Schon heute ist der überwiegende Anteil der Bewohner in stationären Einrichtungen der Altenhilfe gerontopsychiatrisch verändert, in Akutkrankenhäusern schätzt man den Anteil von PatientInnen auf ca. 10-20%. Auch hier möchte die Allianz für Demenz-Netzwerk Saar die Qualität in der Begleitung von Betroffenen verbessern.
Daher wurde auf Initiative der Landesfachstelle Demenz und unter enger Begleitung durch das saarländische Sozialministerium und einer Vielzahl von Vereinen, Verbänden  und  Institutionen  die  Allianz  für  Demenz-Netzwerk Saar ins Leben gerufen.

„Warum eine systematischere Vernetzung gerade auch in der Versorgung von Menschen mit Demenz von so großer Bedeutung ist, liegt auf der Hand: Demenzkranke brauchen oft medizinische Hilfe, Pflege und soziale Betreuung zu gleich. Damit sind bei der Versorgung von Demenzkranken  zumeist  mehrere  Hilfe  instanzen  gefordert,  die  sich aufeinander zu beziehen und abzustimmen haben.
Nur so sind Versorgungsbrüche an den Schnittstellen zwischen den verschiedenen Professionen, wie zwischen verschiedenen Leistungserbringern bzw. zwischen diesen und Kostenträgern zu vermeiden. Das betrifft die Kooperation von Haus- und Fachärzten und den Krankenhäusern, Institutsambulanzen und Diagnosezentren, zwischen medizinischer, pflegerischer und sozialer Betreuung, zwischen institutionell organisierten Hilfeformen und informellen Kontexten im sozialen Nahraum und in einer Versorgungsregion (“Iso-Institut „Aufbau und Vernetzung von Versorgungsangeboten für Demenzkranke, Saarbrücken 2010).
Ziel des Netzwerkes ist es, die Qualität in der Begleitung von  Menschen  mit  Demenz und deren Angehörigen im Saarland nachhaltig zu verbessern, die vorhandenen Angebote zu vernetzen um damit Heimaufenthalte zu verzögern oder ganz zu vermeiden.
Die Lebensqualität aller Beteiligten soll sowohl im ambulanten als auch im teil- und vollstationären Bereich erhalten bleiben.

Übergeordnetes Ziel der Allianz für Demenz-Netzwerk Saar ist es, für eine bestmöglichste Qualität in der Begleitung von Menschen mit Demenz und deren Angehörigen im Saarland zu sorgen.
Es soll darauf hingewirkt werden, die vorhandenen Hilfen für Menschen mit Demenz zu vernetzen und zu optimieren und Impulse zu geben, um neue Hilfen zu etablieren und auszubauen.
Zur Umsetzung dieser Ziele schließen die derzeitigen Partner folgende Vereinbarung:

  1. Die Partner beabsichtigen, zukünftig im Saarland gemeinsam auf die Verbesserung der Situation von Menschen mit Demenz und von pflegenden Angehörigen hinzuwirken.
  2. Im Einzelnen verabreden sie:
    - eine regelmäßige Teilnahme an den Treffen der Allianz für Demenz-Netzwerk Saar
    - Mitarbeit in Arbeitsgruppen
    - sich gegenseitig auf ihre jeweiligen und neuen Leistungsangebote für Menschen mit Demenz und pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz hinzuweisen
    - in ihren Geschäftsstellen Informationen der anderen Partner auszulegen
    - bei Bedarf und bei besonderen Anlässen sich in ihren jeweiligen Zuständigkeitsregionen bei der
    öffentlichen Darstellung der jeweiligen Angebote gegenseitig zu unterstützen
    - sich gegenseitig auf besondere Problemstellungen und Handlungsbedürfnisse in der Versorgung von Menschen mit Demenz und deren Angehörigen hinzuweisen und gegebenenfalls auf Abhilfe hinzuwirken.
    - öffentlich mit den Partnern auf die Bedürfnisse und Problemlagen von Menschen mit Demenz und deren Angehörigen aufmerksam zu machen
  3. Die  Allianz für Demenz-Netzwerk Saar versteht sich als offene Gemeinschaft. Weitere Partner und Unterstützer sind herzlich willkommen.

Mitglieder des Demenz-Netzwerk Saar sind:

AOK Rheinland-Pfalz/Saarland - Die Gesundheitskasse - Pflegekasse
Halbergstraße 1
66121 Saarbrücken


Arbeiterwohlfahrt Landesverband Saar e.V.
Hohenzollernstr. 45
66117 Saarbrücken


ASB, Arbeiter-Samariter Bund Landesverband Saarland e.V.
Kurt-Schumacher-Straße 18
66130 Saarbrücken-Burbach


BKK Landesverband Mitte
Essenheimer Str. 126
55128 Mainz


BPA Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., Landesgeschäftsstelle Saarland
Heinrich-Barth-Str. 18
66115 Saarbrücken


BVDN Verband der Saarländischen Nervenärzte
Talstr. 51
66424 Homburg/Saar


nach oben